Berufshaftpflichtversicherung für Steuerberater

  • Individuelle Versicherungslösungen für Steuerberatungsgesellschaften
  • Seit über 30 Jahren Ihr unabhängiger Versicherungsmakler
  • Unkomplizierter Kündigungsservice bei Versicherungswechsel
  • Kompetente Fachberatung mit festen Ansprechpartnern

Angebot jetzt anfordern FAQ

Haftpflichtschutz für Sozietäten und Partnerschaften

Berufshaftpflicht in der Steuerberater-Sozietät

Viele Steuerberater arbeiten mit anderen Steuerberatern in einer Sozietät zusammen. Bei einer Steuerberater-Sozietät handelt es sich gesellschaftsrechtlich um eine Personengesellschaft (Gesellschaft bürgerlichen Rechts).

Haftungsrechtlich hat dies zur Konsequenz, dass die Mitglieder der Sozietät nicht nur für ihre eigene Tätigkeit, sondern gesamtschuldnerisch auch für Fehler der übrigen Mitglieder haften. Das ist ein grundlegender Unterschied zur Bürogemeinschaft. Auch Steuerberater in der Sozietät sind – jeweils für sich – verpflichtet, einen Berufshaftpflichtschutz abzuschließen. Dabei gelten die gleichen Mindest-Versicherungssummen wie bei Einzeltätigkeit. Da das Haftungsrisiko wegen der „Mithaftung“ aber größer ist als bei Einzeltätigkeit, wird hier anders kalkuliert.

In Versicherungs-Verträgen kommt dabei oft die sogenannte Sozietäts-Klausel zur Anwendung. Danach wird die Versicherungsleistung auf den Durchschnittswert der (fiktiven) Leistungen begrenzt, die sich bei einer Tätigkeit der Sozien als einzelne Steuerberater ergeben hätten. Unter Umständen führt dies zu Konflikten, wenn die Steuerberater-Sozien unterschiedliche Versicherungssummen vereinbart haben.

Dazu folgendes Beispiel: in einer Steuerberater-Sozietät mit drei Sozien soll bei einem Mandat ein Vermögensschaden in Höhe von 500.000 Euro auftreten.

  Versicherungssumme Versicherungsleistung
Steuerberater A 250.000 Euro 250.000 EUR
Steuerberater B 500.000 Euro 500.000 EUR
Steuerberater C 750.000 EUR 500.000 EUR
Summe 1.250.000 EUR
Durchschnitt=tats. Leistung 416.667 EUR (=1.25 Mio. EUR/3)
Restschadensumme der Sozien 83.333 EUR

Danach verbleibt wegen der niedrigen Versicherungssumme von Steuerberater A eine Schaden-Unterdeckung von 83.333 Euro, obwohl die beiden übrigen Sozien über Versicherungssummen mindestens in Höhe des eingetretenen Schadens verfügen.

Grundsätzlich sollten die Versicherungssummen aller Sozien ausreichend bemessen und der Größenordnung der Mandate angepasst sein. Um Konflikte zu vermeiden, sind außerdem gleiche Versicherungssummen zu empfehlen.

 

Angebot zur Berufshaftpflicht anfordern

Berufshaftpflicht in Partnerschaften, GmbH’s und weiteren Rechtsformen

Mit der Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) und der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) stehen Steuerberatern zwei Rechtsformen zur Verfügung, die eine beschränkte Berufshaftung möglich machen.

Die 2013 eingeführte PartG mbB ist eine besondere Variante der Partnerschaftsgesellschaft. Hier tritt die Haftung der Steuerberater-Gesellschaft an die Stelle der persönlichen Haftung der einzelnen beteiligten Steuerberater. Dementsprechend schließt die Steuerberater-PartG mbB eine eigene Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ab. Dafür gelten andere Mindestversicherungssummen als für einzeln tätige Steuerberater:

  • Bei der Steuerberater-PartG mbB muss die Versicherungssumme mindestens eine Mio. Euro pro Schadensfall betragen
  • Die vereinbarte Gesamtleistung eines Versicherungsjahres muss die mit der Zahl der Partner multiplizierte Mindestversicherungssumme (eine Mio. Euro x Partnerzahl), mindestens aber das Vierfache der Mindestversicherungssumme (4 Mio. Euro) erreichen.

Häufig umfasst eine Partnerschaft nicht nur Steuerberater, sondern auch Wirtschaftsprüfer und/oder Rechtsanwälte. Auch diese Berufsgruppen unterliegen der Vermögensschaden-Haftpflicht. Während bei Wirtschaftsprüfern die gleichen Mindestanforderungen an die Versicherungssumme gelten wie bei Steuerberatern, sind sie bei Rechtsanwälten deutlich höher. Wenn ein Rechtsanwalt „mit von der Partie“ ist, sind daher dessen höhere Mindestversicherungssummen für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung der „gemischten“ PartG mbB relevant. Die Mindestversicherungssumme erhöht sich dann auf 2,5 Mio. Euro pro Schadensfall und 10 Mio. Euro für die Schadensfälle insgesamt pro Jahr.

Eine Alternative zur Beschränkung bei der Berufshaftpflicht bietet die Steuerberater-GmbH. Auch hier schließt die Gesellschaft eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ab, die zu beachtende Mindestversicherungssumme entspricht 250.000 Euro. Weitere Möglichkeiten mit Haftungsbeschränkung sind die UG (Unternehmergesellschaft - haftungsbeschränkt), die GmbH & Co KG und die AG (Aktiengesellschaft). Welches Modell gewählt wird, hängt von der Konstellation im Einzelfall und den jeweiligen Gründungsvoraussetzungen ab. In der Praxis wird gerne das GmbH-Modell genutzt.

Wir beraten Sie gerne, wie der Berufshaftpflichtschutz im Hinblick auf die von Ihnen gewählte Rechtsform am besten ausgestaltet werden sollte.

Ihr kostenfreier und unverbindlicher Vorschlag

Sie wollen wissen, wie ein guter Berufshaftpflichtschutz für Sie als Steuerberater aussehen würde? Das ist kein Problem. Fordern Sie einfach über den unten stehenden Button ein Angebot zur Berufshaftpflicht an! Sie müssen dabei nur einige wenige Angaben zur Ihrer Steuerberater-Tätigkeit und zum gewünschten Versicherungsschutz machen, damit wir gezielt am Markt nach passenden Lösungen für Sie suchen können. Selbstverständlich ist unser Vorschlag für Sie kostenlos und unverbindlich. Sie gehen damit keinerlei Risiko ein!

 

Angebot zur Berufshaftpflicht anfordern

Diese Sparteninformation gibt Auskunft, welchen Leistungsumfang die genannte Versicherung üblicherweise hat. Die konkreten Versicherungsbedingungen weichen je nach Anbieter / Produkt hiervon ab. Diese Sparteninformation dient ausschließlich der allgemeinen Information über eine Versicherung und mögliche Leistungs- und Schadensfälle.

Ansprechpartner

Eine gute Beratung und Ihre Zufriedenheit liegen uns am Herzen. Unsere Kundenberater von Behrschmidt & Kollegen sind für Sie von Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

+49 (0) 911 495 20 10

Sie können uns auch eine E-Mail senden an:

service@behrschmidtkollegen.de

Kundenbewertungen

Wie zufrieden unsere Kunden mit unseren Versicherungslösungen sind, zeigen uns die vielen positiven Bewertungen, die uns regelmäßig erreichen.

150 Bewertungen auf kundennote.com

Bewertungen lesen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Fragen, die wir häufig in unserem Beratungsalltag von unseren Kunden gestellt bekommen.

zum FAQ-Bereich

Steuerberaterhaftung – auch bei verschwiegenen Vorteilen aus Anlagevermittlung? 

Steuerberaterhaftung – auch bei verschwiegenen Vorteilen aus Anlagevermittlung? 

Steuerberaterhaftung – auch bei verschwiegenen Vorteilen aus Anlagevermittlung? Steuerberater berate …
weiterlesen

Berufsunfähigkeitsversicherung – über 500 Tarife im Test

Berufsunfähigkeitsversicherung – über 500 Tarife im Test

Auch Angehörige freier Berufe wie Rechtsanwälte oder Steuerberater unterliegen dem Risiko, berufsunf …
weiterlesen

Was ist ein Versicherungsmakler?

Haben Sie sich auch schon mal gefragt: Welche Vorteile ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit einem Versicherungsmakler? Warum ist die Entscheidung für einen Versicherungsmakler die richtige? Was macht eigentlich ein Versicherungsmakler?

Hier kommt die Antwort!



Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Telefon: +49 (0) 911 495 20 10 | Montag bis Freitag: 8:30-17:00 Uhr

Rückruf vereinbaren FAQ

Behrschmidt & Kollegen Versicherungsmakler GmbH

Bundesverband deutscher Versicherungsmakler e.V.
Behrschmidt & Kollegen Vorsorgeexperten GmbH

Behrschmidt & Kollegen
Versicherungsmakler GmbH
Südwestpark 70
D- 90449 Nürnberg

Behrschmidt & Kollegen
Vorsorgeexperten GmbH
Südwestpark 70
D- 90449 Nürnberg

© 2019 Behrschmidt & Kollegen Versicherungsmakler GmbH | Alle Rechte vorbehalten