Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für die PartG mbB – Teil 3 – Versicherungssumme für Rechtsanwälte

Rechtsanwälte, die sich künftig in einer Partnerschaftsgesellschaft mbB organisieren, müssen hinsichtlich der Mindestversicherungssumme der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung der Partnerschaftsgesellschaft mbB § 51a Abs. 2 BRAO-E beachten.

§ 51a Abs. 2 BRAO-E:

“Die Mindestversicherungssumme beträgt 2.500.000 Euro für jeden Versicherungsfall. Die Leistungen des Versicherers für alle innerhalb eines Versicherungsjahres verursachten Schäden können auf den Betrag der Mindestversicherungssumme, vervielfacht mit der Zahl der Partner begrenzt werden. Die Jahreshöchstleistung für alle in einem Versicherungsjahr verursachten Schäden muss sich jedoch mindestens auf den vierfachen Betrag der Mindestversicherungssumme belaufen”.

Die für die PartG mbB geltenden Regelungen des § 51 a Abs. 2 BRAO-E entsprechen inhaltlich weitgehend dem § 59j BRAO, welcher für die Rechtsanwalts-GmbH gilt.

Beispiel für eine PartG mbB mit 10 Rechtsanwälten (alle Partner):

Die Grundversicherungssumme der Berufshaftpflichtversicherung muss mindestens 2.500.000 Euro betragen. Die Jahreshöchstleistung liegt bei 25.000.000 Euro (Mindestversicherungssumme multipliziert mit der Anzahl der Partner, mindestens jedoch mit 4).

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung der Partnerschaftsgesellschaft mbB ist keine Pflichtversicherung, sondern eine freiwillige Versicherung, welche die Partnerschaftsgesellschaft mbB zu unterhalten hat, wenn sie die gesetzlich mögliche Haftungsbeschränkung erreichen will. Die PartG mbB wird nicht zugelassen, sondern lediglich bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer angezeigt.

In den letzten Monaten wurde von mehreren Seiten die Regelung zur Jahreshöchstleistung kritisiert, da man unverhältnismäßig hohe Prämien für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung der PartG mbB befürchtete. So müsste beispielsweise die Police einer aus 50 Partnern (Rechtsanwälte) bestehenden PartG mbB eine Jahreshöchstleistung von 125 Mio. Euro aufweisen. Zugegeben, diese Summe suggeriert hohe Prämien in der Berufshaftpflichtversicherung. Dennoch bestehen unsererseits keine Bedenken hinsichtlich nicht finanzierbarer Haftpflichtprämien. Unsere Einschätzung hatten wir seinerzeit auch dem Bundesministerium der Justiz mitgeteilt. Die entsprechende Stellungnahme haben wir diesem Artikel zur Kenntnisnahme beigefügt (Stellungnahme an BMJ).

Wir suchen aktuell das Gespräch mit den Berufshaftpflichtversicherern um zu untersuchen, wie diese die Berufshaftpflichtversicherung für die neue Gesellschaftsform, u.a. beitragstechnisch, gestalten wollen.

Gemäß § 52 Abs. 1 Satz 1 BRAO-E kann auch die PartG mbB Ihre Haftung mithilfe von vorformulierten Vertragsbedingungen begrenzen. Dafür benötigt die PartG mbB eine Versicherungssumme von 10.000.000 Euro je Versicherungsfall. Durch Individualvereinbarung ließe sich die Haftung ebenfalls beschränken. In diesem Fall ist die Mindestversicherungssumme von 2.500.000 Euro ausreichend.

4. Juni 2012 | Behrschmidt & Kollegen VM GmbH | PartG mbB | VSH | PartG mbB Rechtsanwalt

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu "Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für die PartG mbB – Teil 3 – Versicherungssumme für Rechtsanwälte"




Ansprechpartner

Eine gute Beratung und Ihre Zufriedenheit liegen uns am Herzen. Unsere Kundenberater von Behrschmidt & Kollegen sind für Sie von Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

+49 (0) 911 495 20 10

Sie können uns auch eine E-Mail senden an:

service@behrschmidtkollegen.de

Kundenbewertungen

Wie zufrieden unsere Kunden mit unseren Versicherungslösungen sind, zeigen uns die vielen positiven Bewertungen, die uns regelmäßig erreichen.

113 Bewertungen auf kundennote.com

Bewertungen lesen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Fragen, die wir häufig rund um das Themengebiet der Berufshaftpflichtversicherung gestellt bekommen.

zum FAQ-Bereich

Anwaltshaftung und Vermögensschadenhaftpflicht – wie Fristen schnell zu einem Problem werden können

Anwaltshaftung und Vermögensschadenhaftpflicht – wie Fristen schnell zu einem Problem werden können

Häufig bedarf es nicht einmal eines grundlegenden Fehlers oder Versäumnisses, damit sich für einen A …
weiterlesen

Sonderkonditionen für Juristinnen und Juristen dank verstärkter Kooperation mit Hülskötter & Partner [mit Video]

Sonderkonditionen für Juristinnen und Juristen dank verstärkter Kooperation mit Hülskötter & Partner [mit Video]

Das aktuelle Videointerview mit Jennifer Hülskötter von Hülskötter & Partner entstand an einem z …
weiterlesen

Was ist ein Versicherungsmakler?

Haben Sie sich auch schon mal gefragt: Welche Vorteile ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit einem Versicherungsmakler? Warum ist die Entscheidung für einen Versicherungsmakler die richtige? Was macht eigentlich ein Versicherungsmakler?

Hier kommt die Antwort!



Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Telefon: +49 (0) 911 495 20 10 | Montag bis Freitag: 8:30-17:00 Uhr

Rückruf vereinbaren FAQ

Behrschmidt & Kollegen Versicherungsmakler GmbH

Bundesverband deutscher Versicherungsmakler e.V.
Behrschmidt & Kollegen Vorsorgeexperten GmbH

Behrschmidt & Kollegen
Versicherungsmakler GmbH
Sigmundstraße 182
D- 90431 Nürnberg

Behrschmidt & Kollegen
Vorsorgeexperten GmbH
Sigmundstraße 182
D- 90431 Nürnberg

© 2018 Behrschmidt & Kollegen Versicherungsmakler GmbH | Alle Rechte vorbehalten